Reitersitz verbessern: die magische Linie

In diesem Video erkläre ich dir, wie du deinen Reitersitz ganz einfach verbessern kannst. Denn die Balance deines Sitzes hat immer sowohl mit deinem Oberkörper, als auch mit deinen Beinen zu tun. Bestimmt hast du schon mal von der „magischen Linie“ Schulter-Becken-Absatz gehört, die man als Reiter immer einhalten soll. Manchmal ist das gar nicht so einfach. Im Video erfährt du, wie es einfacher wird und worauf du achten solltest.

Du möchtest deinen Reitersitz verbessern?

Reitersitz verbessern Sitzschulung

Reiten hat mehr mit Physik zu tun, als du denkst. Denn: Die Balance deines Sitzes ist maßgeblich davon abhängig, wie dein Oberkörper und deine Beine zueinander ausgerichtet sind. Veränderst du die Position von deinem Oberkörper, hat dies unmittelbar Auswirkungen auf dein Becken und somit auch auf die Position deiner Beine. Ist der Oberkörper beispielsweise zu weit nach hinten ausgerichtet, machen die Beine eine Ausgleichbewegung und sind dann meist immer automatisch zu weit vorne. ⠀

Wenn also die Balance deines Sitzes nicht stimmt, solltest du immer den ganzen Körper im Blick haben. Alles hängt miteinander zusammen, die einzelnen Körperteile können nicht losgelöst voneinander betrachtet werden!

Manchmal werden die Beine des Reiters auch durch eine ungünstige Position der Steigbügelaufhängung in diese Position gezogen. In diesem Fall reitest du gegen dein Equipment an. Da ist natürlich immer eine schwierige Ausgangssituation, um losgelassen und entspannt reiten zu können. Also: immer überprüfen, ob dich der Sattel darin unterstützt gut zu sitzen!

Hast du schon meinen Blogbeitrag zum Thema ohne Sattel reiten gesehen? Hier erkläre ich dir, warum es so sinnvoll ist, auch mal „oben ohne“ zu reiten.

Liebe Grüße, Deine

Unterschrift

Du möchtest noch mehr über einen guten Sitz erfahren? Finde heraus, welcher Sitztyp du bist und reite besser! Ich habe einen kostenlosen Sitz-Check für dich erstellt.

SiljaSchiesswohl

info@siljaschiesswohl-reitkunst.de
No Comments

Post a Comment