Vertrauensarbeit

Gelassenheitstraining, Freiarbeit, Führtraining, Geländetraining, Clickertraining, Jungpferdetraining und -ausbildung

 

Vertrauensarbeit legt die Basis für das Miteinander von Mensch und Pferd. Pferd und Mensch sind zwei Wesen, welche nun mal verschiedene Sprachen sprechen. Ich verstehe mich als Vermittler zwischen diesen beiden Wesen. Der Mensch erlangt Bewusstsein über seinen eigenen Körper und lernt, mit dem Pferd zunächst vom Boden aus zu kommunizieren. Auch Beziehungen, die schon eine Weile „laufen“, benötigen vielleicht eine Klärung. Gemeinsam suchen wir den Knackpunkt, sodass die Verständigung wieder reibungslos ablaufen kann. Das eigene Gefühl ist das wichtigste Werkzeug auf dem weiteren Weg. Gerne begleite ich Sie bei der Ausbildung Ihres Jungpferdes oder der Ausbildung eines unsicheren Pferdes, das zunächst vom Boden aus wieder Vertrauen zum Menschen fassen muss. Durch verschiedenen Formen der Vertrauensarbeit am Boden schaffen wir eine Basis für den weiteren Weg.

 

Die Freiarbeit stellt darüber hinaus eine besondere Form der Begegnung zwischen Mensch und Pferd dar. Hier können sich Mensch und Pferd zwanglos begegnen und mit verschiedenen Leveln an Energie frei spielen. Der Mensch ist hier dazu angehalten, seine Erwartungen hinten anzustellen und dem Pferd Raum zu geben, um Neues entstehen zu lassen. Zunächst kann es ungewohnt sein, dem Pferd ein derartiges „Mitspracherecht“ bedingungslos einzuräumen. Daher unterstütze ich Sie auch gerne beim Experimentieren mit dieser Form der Vertrauensarbeit.

 

Date

9. Juli 2019

Category

Lerninhalte